Ein Rückblick: itacs Roundtable zu Selbstorganisation & Agilität

Christina Labschütz

Am 05. September stand unser Roundtable unter dem Motto "Selbstorganisiert und agil - so geht's!". Wir haben uns im Open Space Format probiert. So entstand ein interaktiver Austausch rund um Herausforderungen, Chancen und Erfolge auf dem Weg zu mehr Selbstorganisation und Agilität.

Dass wir uns bei diesem Roundtable mit dem Thema "Selbstorganisation und Agilität" beschäftigen wollen, stand schnell fest. Denn alle reden darüber, anders zu arbeiten, besser zu arbeiten oder gar neu zu arbeiten. Wir wollten dem Ganzen ein bisschen auf den Grund gehen und haben uns gefragt, was sich hinter diesen präsenten Begriffen verbirgt und wie sich das im Arbeitsalltag gestaltet. Sicherlich eine Frage, vor der viele Unternehmen und Mitarbeiter stehen. Also warum nicht einfach dazu diskutieren, eigene Erfahrungen austauschen, neue Impulse sammeln? Damit war schon der Grundstein für ein OpenSpace Format gelegt. So wollten wir den Rahmen für einen ehrlichen Austausch zu den wichtigsten Themen der Teilnehmer*innen schaffen, umrahmt von Eröffnungs- und Abschluss-Keynotes.

Den Startpunkt des Events bildete die Keynote als Dialog zwischen Christina de Vries und Dr. Andreas Zeuch zu "5 Jahren Selbstorganisation und Agilität in der itacs". Sie haben sich locker über die Geschichte der Transformation bei itacs unterhalten. Klar erwünscht waren von Anfang an Zwischenfragen und kritische Kommentare aus dem Publikum. Das bildete auch die perfekte Überleitung zu den offenen Diskussionsrunden im OpenSpace Part, bei dem die Teilnehmenden ihre drängendsten Fragen selbst aufs Flipchart brachten. Interessante Impulse und Erkenntnisse aus dem Roundtable sowie Einblicke in die Vorbereitung der Dialogischen Bilanz bietet Andreas Zeuch übrigens auf seinem Blog.

Markus Hippeli, Geschäftsführer der leanovate GmbH in Berlin, rundete den Roundtable mit seinen erfrischend ehrlichen Einblicken in die Reise von leanovate zum selbstorganisierten Unternehmen ab. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an unsere Keynote-Speaker für Ihre Teilnahme und die engagierten Vorträge. Vielen Dank auch an alle Teilnehmenden, dass sie sich so aktiv und neugierig am gemeinsamen Austausch beteiligt haben. Wir freuen uns schon auf den nächsten Roundtable! Bleiben Sie gespannt!