FlixNet: Das globale Informations- und Serviceportal von FlixBus

Nico Jedamczyk

Mit der Vision, eine "OneWorld Solution" zu schaffen, die Flixbus-Mitarbeiter aller Länder auf einer gemeinsamen Plattform zusammenbringt, startete das ambitionierte Office 365 Projekt. Das neue Intranet-Portal namens „FlixNet“ sollte sowohl lokale als auch globale Inhalte gleichermaßen bündeln und bereitstellen. Dabei wollte FlixBus die Mehrwerte der Office 365 Möglichkeiten sinnvoll kombinieren und ihre Stärken gezielt nutzen.

Das Bedürfnis nach Individualisierung und Personalisierung vor allem im Hinblick auf ein modernes Dokumenten- und Informationsmanagement stand weit oben in der Priorität. Die Lösung sollte außerdem mobil nutzbar sein und das Corporate Design von FlixBus bestmöglich transportieren. Als Tor zu allen im Unternehmen eingesetzten Cloud Services außerhalb von Office 365 war es wichtig, diese in eine gemeinsame, gut navigierbare Übersicht zu bringen.

Die anschließende Projektumsetzung erfolgte mittels Scrum und agilen Entwicklungsmethoden, sodass kontinuierlich einzelne Features und Module an das FlixBus Team ausgeliefert wurden. Die sehr enge Zusammenarbeit und der tägliche Austausch mit den Entwicklern und Designern ermöglichte wertvolle Feedbackschleifen, die zur stetigen Anpassung und Verbesserung des FlixNet noch vor dem offiziellen Go-Live führten.

"Die Resonanz ist so positiv, dass nun einige externe Tools, die mit dem FlixNet verknüpft sind, auf dem Prüfstand stehen. Ziel dabei ist es nicht nur, die Nutzung für die Mitarbeiter weiter zu vereinfachen und zu optimieren, sondern am Ende sogar zusätzliche Lizenzkosten für externe Systeme zu sparen", erklärt Jörn Roßberg, Senior Manager Internal Communications bei FlixBus. 

Durch die hohe Akzeptanz des FlixNet durch die Mitarbeiter gibt es erste Überlegungen, dazu externe Cloud Services wie das Unternehmens-Wiki ebenfalls in das neue Portal zu überführen und so den Plattformgedanken weiterzudenken.

Lesen Sie dazu auch unsere Microsoft Kundenstimme, die wir gemeinsam mit Jörn Roßberg von FlixBus erstellt haben.