Mit itacs ist Weg in die Cloud keine Raketenwissenschaft

Christina Labschütz

heise.de stellt den itacs Service "Rocket Cloud" in einem Artikel zur Umsetzung von Cloud-Projekten vor.

Beim Wechsel in die Cloud oder der Nutzung zusätzlicher Ressourcen sind gerade kleine und mittelständische Unternehmen zwischen Alltag und Innovationsdruck hin und her gerissen. Sie verfügen oft nicht über ausreichend IT-Personal, um sich neben dem Tagesgeschäft zusätzlicher Aufgaben anzunehmen, geschweige denn, sich mit neuen Technologien auseinanderzusetzen. itacs hat bereits zahlreiche Kunden bei Cloud- und Change-Management-Projekten begleitet und aus den gewonnenen Erfahrungen den Service Rocket Cloud entwickelt.

"Es besteht ein vages Bewusstsein, dass die Cloud Vorteile bringt – aber welche genau, das ist unklar. Oft hören wir Aussagen wie: 'Wir würden gerne die Microsoft Cloud nutzen, wissen aber nicht, wie.' 'Wir haben schon mal was angefangen, sind aber nicht weitergekommen.' Genau an solchen Punkten setzen wir mit Rocket Cloud an", erklärt Helge de Vries gegenüber heise.de. Welche Möglichkeiten itacs mit Rocket Cloud schafft und auf welche Methoden wir dabei zurückgreifen, lesen Sie in dem Artikel auf heise.de.